Anrede (Pflichtfeld):
 

Ihr Name (Vor –und Nachname) (Pflichtfeld):

Firma (Pflichtfeld):
 

Ihre E-mail:
     

Land:

Ihre Nachricht an uns:
   

Bitte lassen Sie dieses leer


Gerne können Sie uns auch telefonisch oder per E-Mail erreichen!

+41 44 850 53 53 info@ch.tdk-lambda.com

TDK-Lambda Newsroom

DC/DC-Wandler für die kleine Leistung auf der DIN-Schiene

veröffentlicht : 12 Apr 2010

Mit der neuen DPX-Reihe präsentiert TDK-Lambda auf vielfachen Kundenwunsch hin eine Reihe kompakter DC/DC-Wandler für niedrige Leistungsanforderungen und schnelle DIN-Schienen-Montage. Die Module decken mit ihrem wahlweise 2:1- oder 4:1-Eingang den gesamten Eingangsspannungs¬bereich zwischen 9,5 V und 75 V ab und sind in fünf Leistungsklassen zwischen 15 W und 60 W erhältlich. Sie bieten sich insbesondere als kostengünstige Lösung für industrielle Anwendungen wie Prozess-Steuerungen und Fabrikautomation oder zum Beispiel für Alarmierungs- und Sicherheits¬systeme an.

Die DPX-Reihe gibt es wahlweise mit einem, zwei oder drei Ausgängen und Ausgangsspannungen zwischen 3,3 und 15 V. Für spezielle Anforderungen lassen sich einige Modelle auch über einen Trimmpoti in der Gerätefront einstellen. Bis zu drei Module können zur Leistungserhöhung parallel geschaltet werden. Der typische Wirkungsgrad beträgt bis zu 90%.

Die DC/DC-Wandler besitzen ein robustes Metallgehäuse und lassen sich mit einem Griff auf Stan-dard-DIN-Schienen (sowohl TS35/7.5 als auch TS35/15) montieren. Die Geräte können per Steuer-signal aus der Ferne ein- und ausgeschaltet werden (Remote-On/ Off mit Positiv-Logik, optional Negativ-Logik). Eine grüne LED in der Frontblende zeigt auf den ersten Blick den Ausgangs-Status an. Der Eingang ist gegen Verpolung geschützt; zudem sind die Wandler gegen Überspannung, Überstrom und Kurzschluss geschützt. Die Ein-/Ausgangs-Isolationsspannung beträgt 1,6 kV.

Die Module kommen dank Konvektionskühlung ohne Lüfter und Zwangsbelüftung aus und weisen einen ungewöhnlich großen Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +85°C und mehr auf (bei einigen Modelle ist bei hohen Temperaturen ein Derating erforderlich (Details siehe Datenblätter unter /de/). Die Störaussendung entspricht der EN 55022, Klasse B (abgestrahlt wie leitungsgebunden), und die Geräte tragen das CE-Zeichen gemäß Niederspannungsrichtlinie.

PAGE TOP