Anrede (Pflichtfeld):

Ihr Name (Vor –und Nachname):

Firma:

Land:

Mobile Number:

Ihre E-mail:

Ihre Nachricht an uns:

Gerne können Sie uns auch telefonisch oder per E-Mail erreichen!

TDK-Lambda News

DC-DC-Miniaturwandler mit 1,5W und 3W und weitem 4:1 Eingang liefern ohne zusätzlicher Kühlung volle Leistung bis +85°C

veröffentlicht : 03 Mar 2022

Die TDK Corporation (TSE 6762) gibt die Einführung von zwei neuen DC-DC-Wandlern mit 1,5W und 3W Leistung aus der TDK-Lambda CCG-Serie bekannt. Diese konvektionsgekühlten Wandler liefern volle Leistung bei Umgebungstemperaturen zwischen -40 und +85 °C. Neben batteriebetriebenen Geräten finden diese Wandler Anwendung in der Prozessautomatisierung, Datenkommunikation, Telekommunikation und bei Produkten für Test- und Messzwecke.

Die beiden Serien CCG1R5 (1,5 W) und CCG3 (3 W) sind mit Ausgangsspannungen von 3,3V, 5V, 12V, 15V, ±12V oder ±15V erhältlich. 24V und 30V Ausgänge lassen sich durch die Summenschaltung der ±12V oder ±15V Wandler realisieren. Beide Serien sind in drei Eingangsspannungsvarianten verfügbar, entweder mit 4,5-18V oder 9-36V oder 18-76V.

Bei Modellen mit Einfachausgang kann die Ausgangspannung zwischen -5% und +10% verändert werden. Dies erfolgt durch die Beschaltung des Trim-Anschlusses am Wandler. Alle Modelle sind gegen Leerlauf, Überlast und Kurzschluss geschützt und der Ausgang kann über den Remote ON/OFF-Eingang abgeschaltet werden. Die Isolationsspannung zwischen Eingang und Ausgang beträgt 1.500Vdc.

Die CCG1R5- und CCG3-Wandler haben ein Kunststoffgehäuse, benötigen eine Grundfläche von 15,7 mm x 10,4 mm und eine Bauhöhe von 11,5 mm. Für beide Leistungsklassen stehen SMD und THT-Versionen zur Verfügung. Die Wandler werden in einer  hochautomatisierten Produktionslinie mit Röntgeninspektion gefertigt, welche eine bestmögliche Qualität sicherstellen. Außerdem wurde bei der Entwicklung der Wandler bewusst ein Silikonverguss vermieden, was bei der Weiterverarbeitung im Reflow Verfahren Lötprobleme vermeidet.

Der weite Temperaturbereich erlaubt einen Einsatz zwischen -40 und +100 °C, über 85 °C ist eine geringe Leistungsreduzierung erforderlich. Die Sicherheit ist durch die IEC/UL/CSA/EN 62368-1 überprüft und die CE- und UKCA Kennzeichnung bestätigen die Einhaltung der Niederspannungs- und RoHS-Richtlinien

PAGE TOP

PAGE TOP