TDK-Lambda Newsroom

Kompakte Konstantstrom-Netzteile für Energiespeichersysteme – 5 Jahre Garantie

veröffentlicht : 15 Feb 2017

Die TDK Corporation hat eine neue Reihe kompakter Konstantstrom-Netzteile auf den Markt gebracht: Die EVS-Reihe von TDK-Lambda bietet wahlweise 600 W Ausgangsleistung (mit Lüfterkühlung) oder 300 W (konvektionsgekühlt), Konstantstrom- wie auch Konstantspannungsmodus und zeichnet sich unter anderem durch eine fünfjährige Garantie aus. Typische Einsatzfelder sind die Trinkwasseraufbereitung und das Laden von Batterien in Energiespeicher­systemen mit 12 V, 24 V, 48 V, einschließlich Lithium-Ionen-, Nickel-Hydrid- und Bleisäure-Technologie.
Dank des Weitbereichseingangs (85-265 V AC) und weltweiten Zulassungen sind die Netzteile überall problemlos einsetzbar. Derzeit sind fünf Modelle verfügbar mit den Nennausgangsspannungen 18 V (nur 300 W), 36 V und 75 V, wobei Ladeerhaltungsspannung bzw. Ausgangsspannung und -strom bei allen Modellen in weiten Bereichen einstellbar sind (12-18 V, 24-36 V, 48-57 V; Ladestrom 50-100% des jeweiligen Maximalwerts).
Die zulässige Umgebungstemperatur im Betrieb beträgt -20°C bis +70°C (mit Derating bei hohen Temperaturen, abhängig von Modell und Betriebs­bedingungen. Die Abmessungen betragen 84 x 42 x 180 mm (B x H x T) bei den 300 W-Modellen und 120 x 61 x 190 mm bei den 600 W-Modellen. Als Gehäuseoption steht eine Variante mit Abdeckung (Standard für 600 W) sowie eine Fern-Ein/Aus-Steuerung für beide Leistungsklassen zur Verfügung.
Neben den Schaltnetzteilen umfasst die EVS-Reihe auch ein Zusatzmodul, das bei Ladesystemen einen Stromrückfluss von der Batterie zum Netzteil unterbindet (Reverse Protection Module). Das EVS-RP6020 ist ausgelegt für Betriebsspannungen zwischen 7 V und 60 V bei max. 20 A. Ein FET mit niedrigem Durchgangswiderstand (RDSon) sorgt für minimalen Spannungsabfall von unter 200 mV. Das Modul ist wahlweise als Open-Frame- oder L-Winkel-Ausführung verfügbar und misst 50 x 26 x 77,5 mm bzw. 60 x 32 x 93,5 mm.
Alle EVS-Modelle haben Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN/UL 60950-1 und tragen das CE-Zeichen gemäß Niederspannungs- und RoHS2-Richtlinien. Die EMV der Netzteile entspricht EN 55011-B und EN 55022-B (Störaussendung, sowohl leitungsgebunden als auch abgestrahlt), EN 61000-3-2 (Oberwellen) und IEC 61000-4 (Störimmunität).
 

PAGE TOP