Anrede (Pflichtfeld):
 

Ihr Name (Vor –und Nachname) (Pflichtfeld):

Firma (Pflichtfeld):
 

Land:

Ihre E-mail:
     

Ihre Nachricht an uns:
   

Bitte lassen Sie dieses leer


Gerne können Sie uns auch telefonisch unter +49 7841 666 0 oder per E-Mail unter info@de.tdk-lambda.com erreichen!

TDK-Lambda Newsroom

1,6 kW in 1 HE gepackt! – die neuen Rack/Front-End-Netzteile RFE1600

veröffentlicht : 16 Aug 2013

TDK-Lambda präsentiert die neue RFE1600-Reihe – 1600-W-Front-End-Netzteile mit niedriger Bauhöhe (kleiner als 1 HE) für Einzelbetrieb oder in „Distributed Power Architecture“ (DPA) - Anwendungen, die zuverlässige 12 V, 24 V, 32 V oder 48 V mit hoher Leistung brauchen, etwa in den Bereichen Kommunikationstechnik, Test und Industrieanwendungen.

Die Ausgangsspannung ist – auch extern (Steuerspannung oder Poti) – um bis zu 20% einstellbar, so dass das RFE1600 in einer breiten Palette kundenspezifischer Anwendungen einschließlich Akkuladevorrichtungen eingesetzt werden kann.
Das RFE1600 verfügt über einen Universaleingang (85-265 V AC); sein Wirkungsgrad von über 90% minimiert die Verluste und dadurch auch Abwärme und Kühlprobleme. Das Netzteil kann einzeln betrieben werden, oder bis zu 10 Geräte können zur Leistungserhöhung oder zu einem N+1-Redundanzsystem parallel geschaltet werden – mittels aktiver Eindraht-Lastaufteilung (single wire current share) und Entkopplung über die eingebauten ORing-MOSFETs.
Jedes Netzteil verfügt über zwei Lüfter mit variabler Drehzahl für eine längere Lebensdauer und kann bei Umgebungstemperaturen zwischen -10°C und +70°C eingesetzt werden. Dank des hohen Wirkungsgrads (s.o.) hat das RFE1600 eine hohe Leistungsdichte von bis zu 1430W/dm³ (24 W/in³) bei Abmessungen von 85 x 41 x 320 mm.

Überspannungs-, Überstrom- und Übertemperaturschutz gehören ebenso zur Standardausstattung des RFE1600 wie Anschlüsse für Fern-Ein/Aus und für die Systemüberwachung (DC-Good, AC-Fail, Übertemperaturwarnung; alle per Optokoppler isoliert) sowie rückseitige LED-Anzeigen für AC-OK (grün) und DC-OK/Fail (grün/rot). Per Remote-Sense können Spannungsabfälle über den Ausgangsleitungen ausgeglichen werden; außerdem verfügt das Netzteil über einen Hilfsausgang (12 V, 0,5 A). Optional können alle Modelle mit einer I²C-PMBus-kompatiblen Schnittstelle ausgestattet werden.
Die Störaussendung der Netzteile entspricht EN55022 und FCC (Klasse B bei leitungsgebundenen und Klasse A bei abgestrahlten Störungen), das Oberwellenverhalten (PFC) der EN61000-3-2, und die Störfestigkeit entspricht der IEC61000-4-2, -3, -4, -5, -6, -8 und -11. Die Geräte verfügen über Sicherheitszulassungen gemäß UL/EN 60950-1, tragen das CE-Zeichen und haben drei Jahre Garantie.

PAGE TOP