Anrede (Pflichtfeld):
 

Ihr Name (Vor –und Nachname) (Pflichtfeld):

Firma (Pflichtfeld):
 

Ihre E-mail:
     

Land:

Ihre Nachricht an uns:
   

Bitte lassen Sie dieses leer


Gerne können Sie uns auch telefonisch oder per E-Mail erreichen!

+43 2256 655 84 info@at.tdk-lambda.com

Downloads & Links

TDK-Lambda Produktvideos

Unsere Videos werden von Vimeo gehostet. Durch das Anschauen dieser Inhalte stimmen Sie den auf der Vimeo-Website festgelegten Bedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen zeigenDatenschutzbestimmungen zeigen

DTM

Die robusten 40- 300W DTM Medizin-Tischnetzgeräte im Kunststoffgehäuse verfügen über Ausgangsspannungen von 5V bis 54V. Mit einer Leerlaufleistungsnahme hinab bis <0,15W und einem hohen durchschnittlichen Wirkungsgrad entsprechen diese medizinischen Stromversorgungen den ErP-Richtlinien und dem DoE Level V und Level VI-Standard. Die Schutzklasse II (kein Schutzleiteranschluss) ist in 65W, 110W und 300W erhältlich und eignet sich besonders für die Anwendungen in der medizinischen Privatpflege (Home-Care).

Unsere Videos werden von Vimeo gehostet. Durch das Anschauen dieser Inhalte stimmen Sie den auf der Vimeo-Website festgelegten Bedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen zeigenDatenschutzbestimmungen zeigen

CUS100ME

Das CUS100ME mit 100W Nennausgangsleistung ist für Industrie- und Medizinanwendungen auch bei höheren Temperaturen geeignet. Bei 85°C und einem Luftstrom von nur 1 m/s liefert die Serie immer noch 75W Ausgangsleistung, und bei Kontaktkühlung steht noch bei 70°C die volle Ausgangsleistung zur Verfügung. Der Einzelausgang der Netzteile liefert 12, 15, 18, 24, 28, 36 oder 48V Nennspannung. Die Netzteile sind in vier verschiedenen Bauformen erhältlich und sowohl für Anwendungen der Schutzklasse I als auch II ausgelegt. Die Open-Frame-Version des CUS100ME misst 50,8x101,6x31,5 mm (BxLxH), die Version im U-Chassis 61x116x38,5mm und die Version mit Abdeckung 64x116x39,7mm; die vierte Variante verfügt über eine Metall-Basisplatte und ist 34,2mm hoch. Die Versionen mit U-Chassis oder Metallplatte erlauben Kontaktkühlung und damit eine hohe Ausgangsleistung auch noch bei sehr hohen Temperaturen.
 

Unsere Videos werden von Vimeo gehostet. Durch das Anschauen dieser Inhalte stimmen Sie den auf der Vimeo-Website festgelegten Bedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen zeigenDatenschutzbestimmungen zeigen

DRM40

Die DRM40 Serie ist ein neues, sehr kompaktes Hutschienen-Modul zur Parallel- und Redundanzverschaltung zweier Stromversorgungen. Das Modul hat zwei 10 - 30Vdc-Eingänge mit jeweils 20A Nennstrom und einen Ausgang mit 40A Nennstrom. Der Ausgang kann für bis zu 4s mit 150% Nennlast bei kapazitiver wie induktiver Belastung betrieben werden. Der interne Rückspeiseschutz verursacht dank des Einsatzes von MOSFETs nur 200mV und reduziert damit den Spannungsverlust in den Modulen. Eine LED an der Gerätefront zeigt an, wenn beide Eingangsgeräte denselben Strom liefern und die Last somit gleichmäßig verteilt ist.
 

Unsere Videos werden von Vimeo gehostet. Durch das Anschauen dieser Inhalte stimmen Sie den auf der Vimeo-Website festgelegten Bedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen zeigenDatenschutzbestimmungen zeigen

PFH500F

Das neue AC/DC Powermodul für Kontaktkühlung von TDK-Lambda erreicht durch den Einsatz neuester GaN- und SiC-Halbleiter einen Wirkungsgrad von 92% und kann so bei Abmessungen von gerade einmal 101,6 x 61 mm eine Ausgangsleistung von 504W bereitstellen. Damit ist das Metallgehäuse mit Baseplate noch etwas kompakter als ein Standard Fullbrick. Zudem verfügt es über eine PMBus™-Schnittstelle zur Steuerung und Überwachung verschiedener Geräteparameter wie Ausgangsspannung, Remote ON/OFF oder Baseplate-Temperatur. Das Modul hat einen Weitbereichseingang (85-265Vac) und liefert 18A bei 28Vdc Nennspannung, wobei die Ausgangsspannung per Trim-Pin oder PMBus zwischen 22,4 und 33,6V einstellbar ist und damit auch den 24V-Bereich abdeckt; weitere Ausgangsspannungen werden im Lauf des Jahres folgen. Die zulässige Baseplate-Temperatur erstreckt sich von -40°C bis +100°C. Das Kühlungskonzept kann jeder Anwender individuell auf seine Anforderung anpassen.

Unsere Videos werden von Vimeo gehostet. Durch das Anschauen dieser Inhalte stimmen Sie den auf der Vimeo-Website festgelegten Bedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen zeigenDatenschutzbestimmungen zeigen

GXE600

Das GXE600 ist ein neues Einbaunetzteil mit digitalem Interface und analogen Programmiereingängen. Dank eines sensationellen Wirkungsgrades von bis zu 95% liefert das konvektionsgekühlte Netzteil stolze 600W Ausgangsleistung und ist zur Integration in 1HE Baugruppenträger ausgelegt. Besonderes Highlight ist ein sehr weiter Ausgangsspannungs- und Strombereich, der sowohl über analoge Steuerspannungen (0 - 6V) als auch über ein digitales RS-485 Interface mit Modbus-RTU-Protokoll programmiert werden kann. Mit Zulassungen für den Medizin- und auch den ITE-Bereich – diese bereits nach der ganz aktuellen IEC62368-1 – eignet sich das Netzteil für vielfältige Aufgaben in Medizingeräten und Industriebereichen insbesondere im Umfeld der aktuell hoch gehandelten Themen Industrie 4.0 und IoT. Die Möglichkeit zum Einsatz als programmierbare Spannungs- und/oder Stromquelle erschließt Einsatzfelder in Testsystemen, die bisher mit Laborstromversorgungen ausgerüstet wurden. Mit einer Ausgangsleistung von 600W bei reiner Konvektionskühlung ist das Gerät weiter für Anwender interessant, die „nur“ besonderen Wert auf eine geräuscharme, lüfterlose Kühlung legen.

 

weitere Informationen

PAGE TOP