Anrede (Pflichtfeld):
 

Ihr Name (Vor –und Nachname) (Pflichtfeld):

Firma (Pflichtfeld):
 

Ihre E-mail:
     

Land:

Ihre Nachricht an uns:
   

Bitte lassen Sie dieses leer


Gerne können Sie uns auch telefonisch oder per E-Mail erreichen!

TDK-Lambda Newsroom

Schmaler, flacher, effizienter: Die neue Netzteilreihe DRL für die DIN-Schiene

veröffentlicht : 19 Dec 2016

Insbesondere die engen Platzverhältnisse in Zählerplätzen, Verteilerkästen bzw. Unterverteilungen hat eine neue Netzteilserie der TDK Corporation im Blick: Die DRL-Serie liefert 10 bis 100 W Ausgangsleistung bei Wirkungsgraden bis zu 90% sowie eine äußerst schmale und flache Bauform; typische Anwendungsgebiete sind die Gebäude­automatisierung sowie Sicherheitsanwendungen. Mit einem durchschnittlichen Wirkungs­grad (gemittelt über den gesamten Lastbereich) von bis zu 87% erfüllen die DRL-Netzteile auch die ErP-Effizienz-Richtlinien und sind für die Hutschienenmontage geeignet.
Die DIN-Rail-Netzteile haben ein robustes Kunststoffgehäuse mit für alle Leistungen gleicher Bautiefe (55,6 mm) und Bauhöhe (91 mm). Die Breite beträgt je nach Ausgangsleistung 18, 36, 52 bzw. 72 mm (10/30/60/100 W). Die Geräte werden über einen Netzweitbereichseingang (85-264 V AC) versorgt und verkraften auch Eingangsspannungen bis zu 300 V AC maximal für 5 s. Alle vier Leistungsklassen sind mit 24 VDC Nennausgangsspannung verfügbar, zudem gibt es 12 V DC-Modelle mit 10, 30 und 60 W Ausgangsleistung. Alle Modelle (außer den 10 W-Geräten) haben trimmbare Ausgänge (12-15 V bzw. 24-28 V).
Die DRL-Hutschienennetzteilreihe hat einen Schutzklasse-II-Aufbau (Schutzisolierung) und benötigt daher keine Schutzleiter. Die Prüfspannung zwischen Ein- und Ausgang beträgt 3 kV AC. Der Leerlaufverbrauch liegt unter 0,3 W bei den 10 W- und 30 W-Modellen und unter 0,5 W bei den 60 W- und 100 W-Modellen. Alle Modelle sind konvektionsgekühlt und für Betriebs­temperaturen zwischen -20°C und +71°C ausgelegt (mit Derating bei hohen Temperaturen). Zudem ist die Reihe mit Long-Life-Elkos ausgestattet und hat drei Jahre Garantie.
Die Netzteile haben Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN/UL/CSA 60950-1 und UL 508 ­und tragen das CE-Zeichen gemäß Nieder­spannungs-, EMV- und RoHS2-Richtlinien; die meisten Modelle entsprechen zudem der NEC Klasse 2 gemäß UL 1310. In Sachen EMV entsprechen alle Modelle EN55022-B (leitungsgebundene Störaussendung) EN55022-A (abgestrahlte Störaussendung), EN 61000-3-2 (Oberwellenströme) und EN61000-4 (Störimmunität).
 

PAGE TOP