Anrede (Pflichtfeld):
 

Ihr Name (Vor –und Nachname) (Pflichtfeld):

Firma (Pflichtfeld):
 

Ihre E-mail:
     

Land:

Ihre Nachricht an uns:
   

Bitte lassen Sie dieses leer


Gerne können Sie uns auch telefonisch oder per E-Mail erreichen!

+43 2256 655 84 info@at.tdk-lambda.com

TDK-Lambda Newsroom

DRF Premium-Hutschienen-Netzteilserie jetzt um Modelle mit ATEX und Marine-Zulassung erweitert

veröffentlicht : 14 Sep 2015

Die TDK Corporation hat seiner Hutschienennetzteilreihe DRF von TDK-Lambda weitere Modelle für Anwendungen in potentiellen Gefahrenzonen im mittleren Leistungsbereich (120, 240 und 480 W) hinzugefügt. Unter der Bezeichnung DRF/HL stellt TDK-Lambda drei neue DIN-Schienenmodelle speziell für den industriellen Einsatz in Gefahrenzonen sowie für das Marine-Umfeld vor.
Die DRF120-24-1/HL (5 A), DRF240-24-1/HL (10 A) und DRF480-24-1/HL (20 A) wurden nach IEC/EN 60079-0:2011, IEC/EN 60079-15:2010 und den „Guidelines for the Performance of Type Approvals - Test Requirements for Electrical / Electronic Equipment and Systems“ (VI-7-2) getestet und zertifiziert. Alle drei Modelle der DRF/HL-Reihe tragen nun die entsprechenden IECEx, ATEX und DNV-GL Sicherheits-Kennzeichnungen.
Ausgestattet mit einem weiten Eingangsspannungsbereich von 85 – 264 VAC, der einer Spitzenspannung von 300 VAC für 5 Sekunden standhält, können die Geräte 24V bei 5, 10 und 20A Ausgangsstrom liefern. Kurzzeitig für 4 Sekunden bieten die Netzteile sogar eine Überlastfähigkeit von 150% des nominalen Ausgangsstroms, einhergehend mit einer Konstantstrom-Ausgangscharakteristik, was sie für viele industrielle Anwendungen zu einer idealen Versorgung macht. 
Die DRF/HL – Serie beherrscht auch schwierige Lasten etwa in der Automation, die einen hohen Anlaufstrom benötigen. Die konvektionsgekühlten und thermisch optimierten Geräte verfügen über eine einheitliche Gehäuse-Höhe  und – Tiefe von 123,4 x 115,4 mm, mit Breitenmassen von 36,5 , 49 und 82 mm, je nach Ausgangsleistung.
Die DRF/HL Familie kann bei Umgebungstemperaturen von -25°C bis +60°C volle Leistung liefern, darüber ist bis +70°C ein Leistungsderating auf immerhin noch 75% der Nominallast anzusetzen. Die Wirkungsgradwerte erreichen dabei Werte bis 94%. Die Leistungsaufnahme im abgeschalteten Zustand beträgt weniger als 0,5W für die DRF120-24-1/HL und DRF240-24-1/HL sowie weniger als 0,75W für das 20A Modell DRF480-24-1/HL. Dadurch eignen sich die Geräte auch bestens für Kunden, die nach der Öko-Design-Richtlinie arbeiten und eine energieeffiziente, kompakte Stromversorgung suchen.
Mit ihrem schmalen Aufbau sparen die DRF-HL-Netzteile Platz und damit Kosten auf der Hutschiene. Der gewonnene Raum kann beim Schaltschrankbauer entweder zu kleineren, günstigeren Schaltkästen führen oder  aber für zusätzlich zu integrierendes Automatisierungsequipment effizienter genutzt werden.
Zu den Grundmerkmalen der Geräte gehören Serien- und Parallelschaltbarkeit, Fern-Ein/Aus-Funktion, ein DC o.k. – Relaiskontakt, eine über Analogeingang programmierbare Ausgangsspannung sowie schutzlackierte Leiterplatten für besondere Umgebungsbedingungen.   
Neben den bereits erwähnten speziellen Sicherheitszulassungen entspricht die DRF-HL-Reihe außerdem den IEC/EN 60950-1 (2. Ausgabe), UL/CSA 60950-1, sowie UL-508-Vorgaben. Die EMV entspricht EN55022-B und CISPR22-B, für leitungsgebundene und abgestrahlte Störungen. Die Netzgeräte tragen das CE-Zeichen gemäß Niederspannungs-, EMV- und RoHS 2 -Richtlinie sowie  zusätzlich das ATEX Zeichen. TDK-Lambda gewährt auf die DRF-HL-Geräte 5 Jahre Garantie.
 

PAGE TOP